Zertifizierung

Der Forest Stewardship Council FSC® (Waldbewirtschaftungsrat) stellt international gültige Prinzipien und Kriterien für eine umweltgerechte, sozialverträgliche und wirtschaftlich tragbare Waldbewirtschaftung auf. Die Waldzertifizierung nach FSC bietet dem Waldeigentümer damit die Gelegenheit, eine vorbildliche Waldbewirtschaftung nachzuweisen. Solche Zertifikate gewinnen in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung und können entsprechend eingesetzt werden.

Die Zertifizierung verlangt eine entsprechende Betriebsführung und ein Qualitätsmanagement. Sie zwingt Betriebsleiter dazu, ihre Betriebsführung kritisch zu hinterfragen (im Sinne einer Standortbestimmung) und entsprechend dem Ergebnis, Massnahmen zu treffen.

Der BWSo bietet interessierten Waldeigentümern/Forstbetrieben seit 1999 die Gruppenzertifizierung nach FSC an. An der Generalversammlung vom 25. Oktober 2013 erteilte der BWSo der Geschäftsstelle den Auftrag, die Zertifizierung auch für die vierte Zertifizierungsperiode 2015-2020 durchzuführen.
Mit der Wahl des FSC-Labels bekennen sich die Waldeigentümer zu einer Bewirtschaftung der Wälder im Sinne der Prinzipien und Kriterien des Forest Stewardship Council (FSC).

Die Arbeitsgruppe Zertifizierung begleitet die Zertifizierung fachlich und administrativ. Sie stellt die interne Überprüfung der zertifizierten Betriebe mittels internen Audits sicher.

Liste der Mitglieder der FSC-Gruppenzertifizierung und FSC-Zertifikat des BWSo

Gruppenmitglieder der FSC-Gruppenzertifizierung
FSC-Zertifikat BWSo


Gruppenpolitik

Der BWSo verfolgt mit der Zertifizierung die folgende Politik:

  • Die BWSo-Mitglieder bewirtschaften ihre Wälder nach den FSC-Prinzipien und Kriterien sowie nach den nationalen Standards für die Waldzertifizierung.
  • Im Besonderen wird eine naturnahe Waldbewirtschaftung mit Naturverjüngung und standortsgerechter Bestockung angestrebt. Damit wird ein Beitrag zur Umsetzung der weltweit anerkannten Grundsätze für eine nachhaltige Bewirtschaftung geleistet (Rio 1992).
  • Die Waldeigentümer unterstützen den Kanton Solothurn bei der Umsetzung des Waldreservats-Konzeptes.
  • Die Branchenlösung Forst ist in den Forstbetrieben umgesetzt.


Die Gruppenpolitik wird bei Bedarf durch den BWSo-Vorstand überprüft und aktualisiert. Die Gruppenmitglieder verpflichten sich in einer Vereinbarung mit dem BWSo die Politik einzuhalten und die Bewirtschaftung ihrer Wälder darauf auszurichten.


Verwendung von Hinweisen auf die FSC-Zertifizierung

Die Gruppenmitglieder sind berechtigt, Hinweise auf die Zertifizierung (z.B. FSC-Logo) zu verwenden.
Die Verwendung von Hinweisen auf die Zertifizierung muss durch die Gruppenleitung bewilligt werden, um die Einhaltung der Vorgaben sicherzustellen.
Ein falscher oder nicht bewilligter Hinweis auf die Zertifizierung hat eine Korrekturmassnahme zur Folge.
Für die Verwendung von Hinweisen auf die FSC-Zertifizierung melden sie sich bei der Geschäftsstelle.


Einsatz von Pestiziden

Die Verwendung von Spritzmitteln im Kanton Solothurn soll auf ein Minimum beschränkt werden. Die Verbrauchszahlen der Spritzmittel im Kanton Solothurn 2006-2014 zeigen, dass der Einsatz in dieser Zeit um 71 Prozent abgenommen hat.

Der BWSo hat bei FSC International eine Ausnahmebewilligung für die Verwendung von Pestiziden zur Behandlung von gelagertem Rundholz beantragt. Das Gesuch wurde bewilligt und ist bis August 2019 gültig.
Die folgenden zwei Wirkstoffe dürfen unter Beachtung der Vorgaben von FSC International und für die Behandlung von Rundholz verwendet werden:

- Alpha-Cypermethrin
- Cypermethrin

Die Verwendung anderer Wirkstoffe führt unweigerlich zu einer Korrekturmassnahme und im schlimmsten Fall zu einer Suspendierung des Zertifikates!

Die den Wirkstoffen entsprechenden, in der Schweiz zugelassenen Produkte (Handelsbezeichnungen) und Hersteller finden sie auch im Pflanzenschutzmittelverzeichnis des Bundes, welches periodisch überarbeitet wird und im Internet publiziert ist unter: http://www.blw.admin.ch/psm/wirkstoffe/index.html?lang=de. Falls sie bei dem von ihnen zur Verwendung vorgesehenen Produkt unsicher sind, wenden sie sich bitte an den Gruppenmanager der Zertifizierungsgruppe des BWSo.
Der Einsatz sämtlicher, vorübergehend erlaubter Wirkstoffe muss gemäss den kantonalen Vorgaben dokumentiert und gemeldet werden.

Die Spritzmittel mit den Wirkstoffen Deltamethrin und Chlorpyrifos dürfen im FSC-zertifizierten Wald nicht mehr eingesetzt werden.


Grundlagen-Dokumente

Liste der Mitglieder der FSC-Gruppenzertifizierung und FSC-Zertifikat des BWSo

Gruppenmitglieder der FSC-Grupenzertifizierung  
FSC-Zertifikat BWSo  

Standards für die Zertifizierung nach FSC

Nationaler Standard für die Waldzertifizierung in der Schweiz, Stand 1999
Aktuell gültiger Standard für die FSC-Zertifizierung in der Schweiz
 
Nationaler FSC-Standard 2008 für die Schweiz
Neuer nationaler Standard für die Waldzertifizierung nach FSC und PEFC
befindet sich in der Vernehmlassung bei FSC International
Kurzfassung für die Praxis des Nationalen FSC-Standards 2008
Kurzfassung für die Praxis des neuen nationalen Standards für die Waldzertifizierung nach FSC und PEFC
FSC Prinzipien und Kriterien (deutsche Übersetzung)
Die Prinzipien und Kriterien bilden die Grundlage der FSC-Zertifizierung. Auf diese Prinzipien und Kriterien sind alle Nationalen Standards aufgebaut.
FSC Prinzipien und Kriterien (Originalfassung in Englisch)


Praxishilfen

Mustervertrag Arbeiten im Wald


Links / weiterführende Informationen

Arbeitsgruppe FSC Schweiz
FSC International
Herkunftszeichen Schweizer Holz - Lignum Holzwirtschaft Schweiz